Anti-Atomkraft Aktion No More Nukes Bye-Bye Neko

12.04.2013 von LuckyCat

Der Medien-Künstler Christian Graupner hat gemeinsam mit Partnern am 10. und 11. März 2013 eine Installation mit weltweiter Beteiligung arrangiert: “The Transpacific NMN ByeBye Waving”. NMN steht dabei für No More Nukes.

Bye Bye Nukes Im Rahmen dieser No More Nukes-Aktion wurden in Sichtweite dreier Atomkraftwerke in Kalifornien, Taiwan und Japan so wie an anderen Orten zeitgleich modifizierte solarbetriebene Winkekatzen aufgestellt. Dabei hat der Künstler die ursprüngliche Bedeutung der Winkekatze als winkender Glücksbringer durch eine bauliche Modifikation verändert: Der um 90° gedrehte winkende Arm eine solarbetriebenen Winkekatze hält mit ausgefahrenen Krallen ein (Anti)Atomkraftzeichen.

Winkekatze NMN Projekt Die auch mit “Bye-Bye Nukes” bezeichnete Aktion fand am 10. und 11. März 2013 in der Nähe des Atomkraftwerks SAn Onofre südlich von Los Angelos und zeitgleich nahe des AKW Nr. 4 bei Taipeh sowie in der Mongolei in Ulaambaatar statt.

Das Berliner Künstlerteam um Christian Graupner erhielt Unterstützung aus verschiedenen Ländern und Genres. In Der Mongolei wurden sogar Fernsehteams eingeladen, um die Aktion vor dem dortigen Beatles Denkmal zu begleiten. Die japanische Sound-Künstlerin Mieko Suzuki nimmt die NMN Katze mit auf ihre Tour, die sie durch Japan und Australien führt. In Taiwan steuern anonyme Midglieder der Aktivisten-Gruppe Civil 99 das Event. Alle beitragenden Künstler und Aktivisten waren aufgerufen, eigene Ideen und Inhalte in das Projekt einzubringen.

Winkekatze NMN Installation Video

Das Projekt kann durch Patenschaften oder auch durch den Kauf einer Bye Bye Nuke Winkekatze unterstützt werden.

PS Über einen anderen Objet Trouvé (Wikipedia) Ansatz, bei der die ursprüngliche Bedeutung der Winkekatze durch ein bauliches/gestalterisches Umdesign verändert wird, hatten wir im Rahmen der Maneki Neko als Doom Cat berichtet.

Leave a Reply