Maneki Neko App für iPhone und iPad

13.02.2011 von LuckyCat

Maneki Neko / Winkekatze App für iPhone und iPadDie Winkekatze als App auf dem iPhone und iPad? Der Werbetext verspricht “your own gorgeous Japanese Maneki Neko lucky cat” mit wunderschöner 3D Interaktivität. Das lässt auf stundenlange Kurzweil hoffen!

Derzeit wird die Maneki Neko (Lucky Cat) App für iPhone/iPad von Kisky Netmedia im iTunes-Store kostenlos angeboten (zuvor 0,79 €). Genau der richtige Zeitpunkt, um sich die App auf dem iPhone einmal genauer anzusehen. Der Entwickler wirbt mit allerlei Features, so bspw. “authentic lucky arm action”, der Möglichkeit die Winkekatze zu vergrößern (Pinch-Zoom) oder einem klingelnden Glöckchen, wenn das iPhone oder iPad geschüttelt werden. Let’s go!

Nach dem Start der App wird der Bildschirm von einer dreidimensional wirkenden, weißen Winkekatze ausgefüllt. Die Maneki Neko winkt kontinuierlich mit der rechten Pfote und soll damit dem App-Nutzer gemäß Formen und Farben der Winkekatze Geld und Wohlstand herbeiwinken. Dabei hat das Winken aufgrund seiner Langsamkeit einen definitiv hypnotisch, zen-artigen Charakter.

Auch der versprochene Pinch-Zoom, also das Vergrößern und Verkleinern der Lucky Cat mit zwei Fingern, funktioniert, wenngleich auch hier etwas mehr Geschwindigkeit wünschenswert wäre. Mit nur einem Finger kann die Winkekatze und ihre Achsen gedreht und somit von allen Seiten begutachtet werden. 3D Maneki Neko / Winkekatze auf dem iPhone Dabei winkt sie unaufhörlich weiter, was die Vermutung nahelegt, daß sie mit einer Eveready-Batterie betrieben wird (vgl. Werbung mit der Winkekatze).

Wird das iPhone geschüttelt, so läutet das Glöckchen am Halsband der Winkekatze. Kann die App noch mehr? Leider nicht viel. Ein kurzer Tap auf den iPhone Screen fördert ein aus drei Punkten bestehendes Menü zutage. Unter “More” kann man in den App Store wechseln, um weitere Apps des Anbieters zu erwerben. “About” gibt eine zweizeilige Erläuterung zur Maneki Neko. Und via “Share” kann die Winkekatze über Facebook, Twitter oder per E-Mail anderen Menschen näher gebracht werden. Dort findet sich auch eine Wallpaper-Option, die das obenstehende Bild der Maneki Neko zur Nutzung als Hintergrundbild in die Photo Library schreibt.

Fazit: Die Maneki Neko App leistet, was sie verspricht. Aber auch nicht mehr. Daher stellt sich unmittelbar nach dem ersten Ausprobieren die Frage, welchem höheren Zweck diese App eigentlich dient. Als Zeitvertreib in der Warteschlange scheint sie mangels kurzweiliger Funktionen nicht geeignet. Wer aber die (geringen) Kosten für eine echte Winkekatze scheut, der mag mit dieser App im Dauerbetrieb auf dem Sideboard oder im Bücherregal gut bedient sein. Insb., solange die Maneki Neko App kostenlos angeboten wird.

3 Responses to “Maneki Neko App für iPhone und iPad”

  1. […] darf gezweifelt werden, kann diese App doch deutlich weniger als die im letzten Post vorgestellt Maneki Neko (Lucky Cat) App von Kisky Netmedia. Das einzig neue Feature in der hier beschriebenen “Fingering […]

  2. […] vielversprechend, hat aber auch seinen Preis. Als Alternative sei die nach wie vor kostenlose Maneki Neko (Lucky Cat) App empfohlen.Leave a Reply Click here to cancel reply. Name (required) Mail (will not be published) […]

  1. Anja says:

    Hi, ich finde den Artikel absolut korrekt. Bist auf dem richtigen Weg. 😉

Leave a Reply